Amsterdam – Impressionen

Jahrelang hatte ich den Traum nach Amsterdam zu reisen. Aber wie das leider häufig der Fall ist, bastelt man an den großen Projekten und reist um die halbe Welt, nur um dann festzustellen, dass einige kleine, naheliegende Träume dabei irgendwie auf der Strecke geblieben sind.

Genau so erging es mir mit Amsterdam. Umso mehr freute ich mich, als eine Freundin und ich nicht mehr nur unverbindlich über den Kurztrip nachdachten, sondern auch konkrete Pläne schmiedeten und letztlich im Oktober, kurz vor dem Vorlesungsbeginn und als Belohnung für lernintensive Semsterferien, für drei Tage in die Niederlande reisten.

Hohe Erwartungen zu setzen mag nicht immer die beste Strategie sein. Umso großartiger die Vorstellungen sind, umso schwerer sind sie zu erfüllen. Da ich mir die Reise schon lange vorgenommen hatte, war es eigentlich nicht möglich ohne hohe Erwartungen in Amsterdam angekommen. Rückblickend kann ich sagen: Die Stadt hat mich trotzdem nicht eine Sekunde enttäuscht! :) Einige Eindrücke:

img_267000Das Stadtbild Amsterdams ist durch die typisch schmalen Häuser geprägt, die die Straßen nahtlos säumen. Häufig wirken sie beliebig zusammengesetzt und erzeugen doch auf eine ganz besondere Weise mit ihrer jeweiligen Individualität einzigartige und in sich stimmige Straßenzüge. (s. auch Titelbild)

 

img_26840 In Amsterdam sind unzählige Museen vorzufinden. Zu den wohl bekanntesten gehört das Van-Gogh-Museum, das weltweit die größte Sammlungen an Werken des niederländischen Malers umfasst. Van Goghs Orginalgemälde sehen zu können war ein besonderes Erlebnis, wobei die Eintrittspreise (17 €, keine Studierendenermäßigung) schon ein bisschen knackig sind.

img_26790Amsterdams Innenstadt ist von Kanälen, den sogenannten „Grachten“, durchzogen. Einige von ihnen sind von Hausbooten gesäumt.

img_26770Amsterdams Häuser wirken als wären sie beliebig, aber passgenau, zusammengesteckt. Genau das macht das Stadtbild so einzigartig.

img_2614 An jeder zweiten Straßenecke sind Läden zu finden, die den berühmten niederländischen Gauda verkaufen. Meistens wird der Käse vor den Geschäften zur Schau gestellt.

img_26060Eines der alten Stadttore Amsterdams.

Amsterdam ist wirklich eine ganz besondere Stadt, die sich perfekt für einen Kurztrip anbietet. Dabei braucht man gar nicht die Sehenswürdigkeiten (die sowieso realtiv überlaufen sind) abzuklappern, sondern kann nur die Straßen wandern und die Stadt genießen.

Warst du schonmal in Amsterdam? Was waren deine Eindrücke von der Stadt?

13 Gedanken zu “Amsterdam – Impressionen

  1. v.sv3NZØN schreibt:

    „Warst du schonmal in Amsterdam?“
    Ohja, schon oft…

    „Was waren deine Eindrücke von der Stadt?“
    Es kann kaum einen cooleren Ort geben…egal, welcher Interessen man sich nun angenommen hat, glaube ich, dass A’dam einfach für jeden das Richtige zu bieten hat.

    Und nicht nur das, denn alleine schon die Lebensart, Grundeinstellung und das Miteinander anstatt Gegeneinander der allermeisten Niederländer ist einfach nur beeindruckend, interessant und nachahmenswert. Vor allem in Noordholland. Es ist einfach immer wieder schön, einfach nur dort zu sein…

    Gefällt 1 Person

    • chrissywo schreibt:

      Da stimme ich dir auf jeden Fall zu! Amsterdam ist eine super vielfältige und offene Stadt, für die wenige Tage eigentlich viel zu kurz sind. Man bekommt einen Eindruck, ja, aber dieses Miteinander und die Lebensart, die du ansprichst, kann man in ihren Facetten vermutlich nur erleben, verstehen und sich hoffentlich auch ein bisschen aneignen, wenn man mehr Zeit dort verbringt, vielleicht sogar dort lebt.

      Gefällt 1 Person

  2. v.sv3NZØN schreibt:

    Ja, dort leben, oder in der Nähe (z.B. Waterland), wäre sicher fantastisch…aber wenn man regelmäßig hinkommt, festigt sich das auch so schon ganz gut und ich versuche immer, möglichst viel davon mitzunehmen, wenigstens eine Weile zu behalten. Bin immer wieder erstaunt über die allgegenwärtige Unkompliziertheit und Vorurteilsfreiheit, fast egal, wem oder was gegenüber.
    Leider verfliegt dieses Gefühl zum Großteil schon beim Zurückfahren über die deutsche Grenze. Wetten, es dauert keine 30 Sekunden, bis der erste (deutsche) Drängler Dir wieder versucht klarzumachen, dass Du nur einen lahmen, alten Diesel fährst. So etwas scheint es in NL kaum zu geben und das war nur ein einziges Beispiel…
    …ach, hoffentlich kann ich bald in Rente gehen. *auswander*

    ;-)

    Gefällt mir

  3. v.sv3NZØN schreibt:

    Darf ich nachfragen, was genau würdest Du jetzt nicht so sehen?

    Denn, oh, ich wollte nicht behaupten, in D wäre kein schönes und bereicherndes Leben möglich. Natürlich ist das möglich, aber eben anders. Und ich sehe viele Dinge inzwischen diffiziler als sie auf den ersten Blick scheinen…und mag viele Dinge an „meinem“ Land nicht, sehr viele.

    Für mich persönlich ist es Fakt, dass die Nordleute ein viel selbstverständlicheres Miteinander haben. Und eine um Längen größere Toleranz gegenüber Dingen, die Sie vielleicht selbst nicht tun würden oder jetzt ausgesprochen gerne mögen…

    …sie verurteilen oder geringschätzen deswegen trotzdem nicht und für Leute, die sehr sensibel sind, oder einen vergleichbaren anderen Dachschaden haben, ist das wahnsinnig angenehm. Das ist groß und hier zu Hause in diesem Ausmaß selten zu finden, zumindest in meinem Umkreis. Ich mag das eben und mit Schwarz-Weiss hat das nix zu tun, sage ich Dir. Schon eher mit Erfahrung.

    Du weisst ja, jeder hat seinen Mikrokosmos, mit dem er klarkommen muss…
    …das hier ist nur ein winziger Teil von meinem und ich will auf keinen Fall jemanden davon überzeugen, dass er/sie meiner Meinung sein muss. Werde jedenfalls in knapp zwanzig Jahren da aufschlagen, hehe.

    Oje, zu viel Gelaber, sorry.
    Ich geb‘ ja schon Ruhe. Alles gut, hoffentlich… ;-/

    Gefällt mir

    • chrissy schreibt:

      Vielen Dank! :)
      Es wundert mich, dass du keinen Käse gesehen hast: Die Niederländer sind ja wahnsinnig stolz auf ihren Gauda, den man gefühlt an jeder zweiten Ecke kaufen konnte. Bei deiner nächsten Reise kannst du ja nochmal danach Ausschau halten und natürlich dann auch kosten. ;) Schmeckt super!
      Liebe Grüße,
      Chrissy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s