shop-cart

Now Reading: Von Konstanz nach Lausanne – Der Schweizer Jakobsweg

Von Konstanz nach Lausanne – Der Schweizer Jakobsweg

Es ist kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht… Vor einem Jahr bin ich gemeinsam mit meiner Mitbewohnerin morgens um 7 Uhr vor unserer Haustür aufgebrochen, um auf dem Jakobsweg einmal die komplette Schweiz zu durchqueren. Und obwohl diese Reise schon ganze zwölf Monate her ist, war sie so eindrücklich, dass ich mich noch genau an die einzelnen Tage und Erlebnisse erinnern kann und diese Erfahrungen und Tipps hier unbedingt noch mit euch teilen möchte.

Wir haben die 360 km lange Strecke vom Bodensee bis zum Genfersee in insgesamt 16 Tagen zurückgelegt und obwohl sich schnell ein täglicher Rhythmus eingespielt hat, war jeder Tag besonders und führte uns an weitere wunderschöne Orte. Dabei möchte ich direkt im Voraus betonen, dass ich den Weg nicht aus religiös-spirituellen Gründen gelaufen bin. Ich liebe es einfach wandern zu gehen und der Schweizer Jakobsweg bildet als jahrhundertealte Pilgerroute einen Fernwanderweg, der über acht Seen und unzählige historische Orte führt und darüber hinaus in Hinblick auf die Infrastruktur sehr gut ausgebaut ist. Dadurch hatte ich die Chance für wenig Geld die Schweiz von einer ganz neuen Seite kennen zu lernen und Orte zu sehen, die ich sonst nicht besucht hätte.

Da die Schweiz unglaublich teuer ist, entschieden wir uns mit einem Zelt loszuziehen und auf Höfen zu übernachten. Und obwohl das bedeutete, dass wir sehr viel mehr Gepäck schleppen mussten, würde ich diese Art des Wanderns auf jedem Jakobsweg jederzeit wieder wählen!

Die Variante des Schweizer Jakobswegs, die wir gelaufen sind.

Die Karte zeigt natürlich nur den groben Verlauf (ein Hoch auf Paint!), tatsächlich führte uns der Weg über die folgenden Stationen:

  • Tag 1: Konstanz -Tobel:  ca. 30 km
  • Tag 2: Tobel – Hörnli: 22 km
  • Tag 3: Hörnli – Rüti (kurz vor dem Züricher See) : 17 km
  • Tag 4: Rüti- Sihlsee (eine kleine, aber sehr schöne Abweichung vom Jakobsweg): 13 km
  • Tag 5: Sihlsee – Haus etwa 10 km hinter Einsiedln: 15 km
  • Tag 6: Kurz hinter Einsiedln – Oberdorf (Hinterm Vierwaldstättersee): 30 km
  • Tag 7: Oberdorf – Kloster Bethanien (Kurz vor Sachseln):  16 km
  • Tag 8: Kloster Bethanien – Lungern: 15 km
  • Tag 9: Lungern – Ringgenberg (Brienzersee, kurz vor Interlaken): 30 km
  • Tag 10: Wanderausflug nach Grindelwald
  • Tag 11: Interlaken West – Thun (Thunersee): 24 km
  • Tag 12: Thun – Burgistein: 23 km
  • Tag 13: Burgistein – Kurz hinter Heidenried: 24 km
  • Tag 14: Kurz hinter Heideried – Freiburg/Fribourg (Grenze zur französischsprachigen Schweiz) – Neyrez (Eigentlich keinTeil des Jakobswegs, wir sind nur hinter Fribourg falsch abgebogen)
  • Tag 15: Neyrez – Kurz hinter Romont (wieder auf dem Jakobsweg)
  • Tag 16: Romont – Moudon – Lausanne: 30 km + 15 km getrampt

Tatsächlich endet der Schweizer Jakobswegs in Genf, von dort aus führt er dann nach Frankreich und dann nach Spanien weiter. Aus Zeitgründen habe ich die letzten vier Etappen bis nach Genf ausgespart, das Erreichen des Genfersees war mein persönliches großes Ziel. Festgehalten habe ich die Reise in einem kleinen Notizbuch, in dem ich in den letzten Tagen wieder gerne gestöbert habe und schon fast vergessene Erinnerungen wieder geweckt wurden.

In den folgenden Beiträgen möchte ich über meine Erlebnisse, Erfahrungen und Highlights auf der Wanderung berichten und natürlich auch Tipps weitergeben, wie wir es geschafft haben, mit wenig Geld zwei Wochen durch dieses teure Land zu reisen. Ich hoffe, du bist mit dabei!


Bist du schon einen Teil des Jakobswegs gelaufen? Was waren deine Erfahrungen?



Bookmark this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One Person Reply to “Von Konstanz nach Lausanne – Der Schweizer Jakobsweg”